Adam

Adam ist laut Bibel der Name des ersten Menschen (Vgl. Gen 2–5). Der Name „Adam“ kommt aus dem Hebräischen und heißt „der aus der roten Erde Geschaffene“. Der Bibel zufolge schuf Gott den ersten Menschen aus Lehm und hauchte ihm durch die Nase den Lebensatem ein. Adam lebte mit seiner Frau Eva, die Gott aus der Rippe Adams geschaffen hatte, im Garten Eden. Nachdem sie vom Baum der Erkenntnis gegessen hatten, wurden sie aus dem Paradies vertrieben.

Bibelkontext: Der Mensch im Garten Eden

Zur Zeit, als der HERR, Gott, Erde und Himmel machte 5 und es noch kein Gesträuch des Feldes gab auf der Erde und noch kein Feldkraut wuchs, weil der HERR, Gott, noch nicht hatte regnen lassen auf die Erde und noch kein Mensch da war, um den Erdboden zu bebauen, 6 als noch ein Wasserschwall hervorbrach aus der Erde und den ganzen Erdboden tränkte, - 7 da bildete der HERR, Gott, den Menschen aus Staub vom Erdboden und blies Lebensatem in seine Nase. So wurde der Mensch ein lebendiges Wesen.

Genesis 5-7

Quelle: Züricher Bibel. Theologischer Verlag Zürich 2007.

Glossaralphabet

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z

Sitemap

Logokirchenkreis Berlin Brandenburg Schlesische Oberlausitz EKBO Marke