AKTUELLES

Konzert - Virtuose Kammermusik am Hofe Sophie Charlottes

Sonntag, 01.10., 17 Uhr, Köpenick, Schlosskirche, Schlossinsel

Susanne Ehrhardt an der Blockflöte und Chalumeaux (eine barocke Klarinette), und Maximilian Ehrhardt an der historische Harfe spielen Werke von Arcangelo Corelli, Johann Kaspar Kerll und Georg Philipp Telemann.

  • Saiten an Gitarre
  • Konzert - Virtuose Kammermusik am Hofe Sophie Charlottes

    Sonntag, 01.10., 17 Uhr, Köpenick, Schlosskirche, Schlossinsel

    Susanne Ehrhardt an der Blockflöte und Chalumeaux (eine barocke Klarinette), und Maximilian Ehrhardt an der historische Harfe spielen Werke von Arcangelo Corelli, Johann Kaspar Kerll und Georg Philipp Telemann.

    Seit 2013 musiziert das Duo Susanne Ehrhardt und Maximilian Ehrhardt gemeinsam und besonders spezialisiert auf die selten gehörte Kombination historischer Klarinetteninstrumente und Blockflöten mit der historischen Harfe.Susanne Ehrhardt lässt in diesem barocken Programm neben der Blockflöte verschiedene Chalumeaux, Vorläufer der Klarinette, und die barocke Klarinette erklingen - besondere Instrumente, die klanglich perfekt zur barocken Harfe passen. Maximilian Ehrhardt spielt in diesem Programm eine italienische chromatische Harfe, die arpa doppia, die sich im 17. und 18. Jahrhundert in ganz Europa größter Beliebtheit erfreute.

    Am Ausgang bitten wir um einen freiwilligen Beitrag von 6,- bis 10,- Euro.

AKTUELLES

Konzert - Mozartina - ein Konzert für Liebhaber
Werke von Wolfgang Amadeus Mozart

Sonntag, 22.10., 17 Uhr, Köpenick, Schlosskirche, Schlossinsel

Das "Duo Vimaris", Mirjam und Wieland Meinhold (Sopran und Orgel), spielen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart.

  • Saiten an Gitarre
  • Konzert - Mozartina - ein Konzert für Liebhaber
    Werke von Wolfgang Amadeus Mozart

    Sonntag, 22.10., 17 Uhr, Köpenick, Schlosskirche, Schlossinsel

    Das "Duo Vimaris", Mirjam und Wieland Meinhold (Sopran und Orgel), spielen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart.

    Wer kennt nicht die entzückenden Miniaturen, die der achtjährige Wolfgang Amadeus Mozart für Orgel hinterlassen hat. Aufgekritzelt in das sog. "Londoner Skizzenbuch" nötigen sie heute noch jedem Mozartliebhaber eine gehörige Portion Bewunderung ab. Auch die Werke der Salzburger und späten Wiener Ära sind Meilensteine in der Musikgeschichte. Mozart, der aus der Begeisterung heraus die Orgel als "Königin der Instrumente" bezeichnete, hat manches Werk für Tasten entworfen. "Es ist ja im allgemeinen bekannt, dass die Engel im Himmel - solange sie sich unbeaufsichtigt fühlen - am liebsten Mozart musizieren"......so der Theologe Karl Barth.

    Das Weimarer "Duo Vimaris" musiziert geistliche Werke des Salzburger und Wiener Komponisten, neben Sonatinen, Vokales wie "Ridente la calma", "Ora pro nobis" und die berühmte Solomotette "Exultate, jubilate". Daneben wird das betörend schöne Andante F-Dur, die Introduktion und Fuge C-Dur sowie aus dem Londoner Skizzenbuch KV 15 einige Miniaturen, die der achtjährige Wolfgang Amadeus auf der Reise verfaßte, zu hören sein.

    Am Ausgang bitten wir um einen freiwilligen Beitrag von 6,- bis 10,- Euro.

AKTUELLES

Ausstellung

Sonntag 05.08.17, 11.00 Uhr, Groß-Ziethen, Galerie "Alte Schmiede Ziethen"

Die Vernissage zur Ausstellung von Wolfgang Arnold "Von Vierraden bis Altlandsberg - Kirchen in Brandenburg", ist ein Beitrag zum 300 jährigen Jubiläums der Dorfkirche Groß-Ziethen. Sie können die Ausstellung noch bis zum 03.10.17 besuchen.

  • Hirsch
  • Ausstellung und Vernissage

    Sonntag 05.08.17, 11.00 Uhr, Groß-Ziethen, Galerie "Alte Schmiede Ziethen"

    Die Vernissage zur Ausstellung von Wolfgang Arnold "Von Vierraden bis Altlandsberg - Kirchen in Brandenburg", ist ein Beitrag zum 300 jährigen Jubiläums der Dorfkirche Groß-Ziethen. Die Galerie "Alte Schmiede Ziethen" widmet sich Malerei, Grafik und Zeichnungen des Altlandsberger Maler, Grafiker und Restaurator Wolfgang Arnold. Der Künstler, der für seine sakralen Darstellungen bekannt ist, widmet sich in dieser Ausstellung den Bauten des Barnim und der Uckermark. Besondere Beachtung liegt hierbei auf jene Bauwerke, die im direkten Zusammenhang mit der Geschichte der Hugenotten stehen. Viele der Bauten werden heute noch von den Französisch-reformierten Kirchengemeinden in der Uckermark genutzt.

    Vernissage am 5. August 2017, 11.00 Uhr
    geöffnet bis 3. Oktober 2017, Mi-So 12.00-17.00 Uhr, jeweils erste und letzte Woche im Monat sowie n. Vereinbarung und auf Abruf.

AKTUELLES

Bethback

jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat, Berlin, Bethlehemsgemeinde, Richardstraße 97

Jeden Sommer bietet die Bethlehemsgemeinde für alle Interessierten die Möglichkeit den Hozbackofen im Garten der Bethlehemsgemeinde in Berlin Rixdorf zu nutzen.

  • Brot
  • Bethback – Der Dorfbackofen in der Bethlehemsgemeinde wird wieder angeheizt!

    Jeden 2. Mittwoch im Monat nachmittags ohne Anmeldung
    Jeden 4. Mittwoch im Monat vormittags mit Anmeldung unter 030/655 70 32

    Jeden Sommer bietet die Bethlehemsgemeinde, in Kooperation mit dem Quartiersmanagement Ganghoferstraße, für alle Interessierten die Möglichkeit den Hozbackofen im Garten der Bethlehemsgemeinde in Berlin Rixdorf zu nutzen. Es werden verschiedene Termine angeboten, damit auch werktätige die Möglichkeit haben am gemeinsamen backen teilzunehmen. Sehen Sie sich auf Facebook einige der Kreationen an und informieren sie sich über aktuelle Änderungen.

    Sie bringen den Teig, wir heizen den Ofen…

Sitemap

Logokirchenkreis Berlin Brandenburg Schlesische Oberlausitz EKBO Marke