Dordrechter Synode

Vom 13. November 1618 bis zum 9. Mai 1619 fand in dem niederländischen Ort Dordrecht eine Synode statt. An dieser nahmen sowohl die niederländischen reformierten Gemeinden als auch ausländische reformierte Gemeinden teil. Der Statthalter der Generalstaaten der Niederlande Moritz von Oranien (1567–1625) wollte in der Synode eine endgültige Entscheidung über einen Richtungsstreit innerhalb der reformierten Kirche veranlassen. Es ging um die Frage, ob die durch Johannes Calvin (1509-1564) beschriebene Prädestinationslehre als die für den reformierten Glauben verbindliche Lehre angesehen werden sollte. In der Dordrechter Synode einigte man sich auf ein Bekenntnis zur Prädestinationslehre Calvins.

Links

Wikipedia - Dordrechter Synode
Link - Reformatorische Schriften - Schriften der Dordrechter Synode

Glossaralphabet

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z

Sitemap

Logokirchenkreis Berlin Brandenburg Schlesische Oberlausitz EKBO Marke