Französisch-reformierte Gemeinde Schwedt/Oder

Im Osten der Uckermark liegt die Französisch-reformierte Kirchengemeinde Schwedt/Oder. Zu ihr gehören auch die Stadt Angermünde sowie die Orte Vierraden, Gramzow und Meichow. Ende des 17. Jahrhunderts kamen wegen ihres Glaubens verfolgte Hugenotten und Pfälzer in die Uckermark und gründeten eigene Gemeinden.

Mit Schwedt eng verbunden ist der ursprünglich selbstständige Ort Vierraden. In diesem leben heute die meisten Gemeindeglieder der Französisch-reformierten Kirchengemeinde Schwedt/Oder. Auch die Hugenottennachfahren in den Dörfern Gramzow und Meichow, einst bedeutende eigenen Gemeinden, zählen sich heute zur Französisch-reformierten Gemeinde Schwedt. Zur Schwedter Gemeinde gehört auch die Stadt Angermünde. Ihr gehört die mittelalterliche Heilig-Geist-Kapelle in der Berliner Straße, die auch von Baptisten für Gottesdienste mitgenutzt wird.

Für mehr Information siehe Französisch-Reformierte Gemeinde Schwedt in der Gemeindeübersicht

Glossaralphabet

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z

Sitemap

Logokirchenkreis Berlin Brandenburg Schlesische Oberlausitz EKBO Marke