Kirchensteuer

Die reformierten Gemeinden in Deutschland erheben Kirchensteuer, die über die Finanzämter eingezogen wird. Die Französische Kirche zu Berlin erhebt ihre Steuern selbst. Nach Artikel 140 des Grundgesetzes (GG), in Verbindung mit Artikel 137 der Weimarer Reichsverfassung (WRV) ist es Religionsgemeinschaften, die eine Körperschaft öffentlichen Rechts sind, erlaubt, Steuern zu heben. In Berlin und Brandenburg sind das neun Prozent der Einkommensteuer.

Glossaralphabet

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z

Sitemap

Logokirchenkreis Berlin Brandenburg Schlesische Oberlausitz EKBO Marke