Bibelkontext - Losungen

Hohelied

8,1 Könntest du doch mein Bruder sein,
der an den Brüsten meiner Mutter sog!
Fände ich dich draussen, so küsste ich dich,
und niemand dürfte mich verachten.
2 Ich führte dich, brächte dich
ins Haus meiner Mutter, die mich lehrte.
Vom Würzwein gäbe ich dir zu trinken,
von meinem Granatapfelmost.
3 Seine Linke liegt unter meinem Haupt,
und seine Rechte umarmt mich.
4 Ich beschwöre euch,
ihr Töchter Jerusalems:
Weckt nicht, stört nicht
die Liebe, solange die Lust währt!
5 Wer steigt da herauf aus der Wüste,
an ihren Geliebten gelehnt?
Unter dem Apfelbaum weckte ich dich.
Dort hat deine Mutter dich empfangen,
dort kam in Wehen, die dich gebar.
6 Leg mich auf dein Herz wie ein Siegel,
wie ein Siegel an deinen Arm!
Denn stark wie der Tod ist die Liebe,
hart wie das Totenreich die Leidenschaft.
Feuerglut ist ihre Glut,
Flamme des Herrn.

Hdl 8,1-6

Quelle: Züricher Bibel. Theologischer Verlag Zürich 2007.