Rätsel des Monats

 

November 2018

 

Die Bibel ist ein Buch voll von Geschichten, deren Plotlinien sich in unser kulturelles Gedächtnis eingeschrieben haben. Monatlich möchten wir ihnen ein biblisches Sprachrätsel präsentieren, dass auf eine dieser Plotlinien verweist. Ihre Aufgabe wird sein die Bibelstelle zu finden. Unser Ziel ist es, dass sie mit Spass und Ergeiz ihre detektivischen Fähigkeiten im Buch der Bücher schulen, und durch eifriges lesen der Lösung auf die Spur kommen. Manche der Rätsel werden einfacher sein, da sie sich aus kanonischen Geschichten speißen, aber manche werden auch eine harte Nuss, selbst für Belesene, sein. Natürlich werden wir sie nicht allein lassen und ihnen unter einen kleinen Tipp geben.

Wir wünschen Ihne viel Spaß beim Lesen und Rätseln

Um welche Bibelstelle handelt es sich?

Proto-Sprach-Volk wandert aus dem Osten in mesopotamische Ebene ein, werden sesshaft und erbauen sie sich eine Stadt, die größer und gewaltiger sein soll als je Eine zuvor. Dies weckt jedoch bei einer höheren Instanz Erinnerungen an früher, und er beschließt zu handeln. Etwas später: Problematische Stadtstruktur erleidet aufgrund von Kommunikationsproblem Schiffbruch. Problem vorerst gelöst.

Natürlich geben wir Ihnen einen kleinen Tipp.

Lesen Sie das Alte Testament. Ebenso ist die von Gott vollbrachte Sprachverwirrung ist als geflügeltes Wort bekannt. Außerdem ist der Ort dafür synonym und wird als Name für Sprachlernsoftware eingesetzt. Und zu guter letzt hat der bekannte britische Autor Douglas Adams in seinem Roman "Per Anhalter durch die Galaxis" eine kleine Kreatur in Ahnlehnung an Name, Intention und Wirkung dieser altertümlichen biblischen Stadt benannt.

Lösung

Der Turmbau zu Babel

Genesis 11, 1-9

1 Alle Bewohner der Erde aber hatten eine Sprache und ein und dieselben Worte. 2 Als sie nun von Osten aufbrachen, fanden sie eine Ebene im Land Schinar und liessen sich dort nieder. 3 Und sie sagten zueinander: Auf, wir wollen Ziegel formen und sie hart brennen. So diente ihnen der Ziegel als Baustein, und der Asphalt diente ihnen als Mörtel. 4 Und sie sagten: Auf, wir wollen eine Stadt bauen und einen Turm, dessen Spitze bis an den Himmel reicht, und uns so einen Namen machen, damit wir uns nicht über die ganze Erde zerstreuen. 5 Da stieg der HERR herab, um die Stadt zu besehen und den Turm, die die Menschen bauten. 6 Und der HERR sprach: Sieh, alle sind ein Volk und haben eine Sprache. Und dies ist erst der Anfang ihres Tuns. Nun wird ihnen nichts mehr unmöglich sein, was immer sie sich zu tun vornehmen. 7 Auf, lasst uns hinabsteigen und dort ihre Sprache verwirren, dass keiner mehr die Sprache des andern versteht. 8 Und der HERR zerstreute sie von dort über die ganze Erde, und sie liessen davon ab, die Stadt zu bauen. 9 Darum nannte man sie Babel, denn dort hat der Herr die Sprache aller Bewohner der Erde verwirrt, und von dort hat der HERR sie über die ganze Erde zerstreut.

Quelle: Züricher Bibel. Theologischer Verlag Zürich 2008.